Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
Vorabstimmungsanalyse zur eidg. Abstimmung vom 23. September 2018
Zweite Trendstudie im Auftrag der SRG SSR
Vorabstimmungsanalyse zur eidg. Abstimmung vom 23. September 2018
Wäre bereits am 2. September 2018 über die Vorlagen der eidgenössischen Volksabstimmungen vom 23. September 2018 entschieden worden, wären der Gegenentwurf zur Velo-Initiative und die Fair-Food-Initiative angenommen worden. Tendenziell gilt dies auch für die Initiative Ernährungssouveränität, allerdings dort nur sehr knapp. 

 

Die Kampagnen haben an Schwung gewonnen, was sich an den Trends zeigt: bei beiden Initiativen verliefen diese eindeutig Richtung Nein, beim Bundesbeschluss Richtung Ja. Die Beteiligung hätte bei leicht gestiegenen 43 Prozent gelegen. Der Stand der Meinungsbildung hat sich gegenüber der ersten Umfrage bei allen drei Vorlagen verfestigt. 

Kunde
SRG SSR
Zitierweise

Verwendung unter Quellenangabe gestattet, zitierweise "2. Welle der SRG-SSR-Trendbefragung zu den Volksabstimmungen vom 23. September 2018 vom Forschungsinstitut gfs.bern"

Grundgesamtheit
Stimmberechtigte in der ganzen Schweiz
Herkunft der Adressen
Stichprobenplan nach Gabler/Häder für RDD/Dual Frame Verwendung der Swiss-Interview-Liste
Art der Stichprobenziehung
RDD
Geschichtet nach
RDD
Erhebungsart
CATI
Befragungszeitraum
29.08.2018 - 05.09.2018
Realisierte Interviews
1400
Vertrauensintervall für Gesamtstichprobe
Sprachregionen
Quotenmerkmale
± 2.7 Prozentpunkte bei 50/50 (und 95-prozentiger Wahrscheinlichkeit)
Gewichtung nach
Geschlecht/Alter interlocked
Hauptautor
Team
  • Aaron Venetz
  • Noah Herzog
  • Katrin Wattenhofer
  • Daniel Bohn
 
Facebook
Twitter
Mail

Please login or register to post comments.