Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
Die Themen im Wahljahr 2019 sind entscheidend

Hätten die Stimmberechtigten aus der Deutschschweiz und Romandie Mitte September den Nationalrat neu gewählt, hätten die FDP.Die Liberalen, die Grünen und die GLP leicht zulegen können. SVP und CVP hätten leicht verloren und die SP hätte sich auf dem Niveau 2015 halten können. Das zeigt die Ringier-Onlineumfrage unter rund 27'000 Stimmberechtigten in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz, durchgeführt durch das Forschungsinstitut gfs.bern.

Die Themen im Wahljahr 2019 sind entscheidend

Dabei hätte die SVP 1.4 Prozentpunkte und die CVP 0.6 Prozentpunkte verloren, während die FDP um 0.9 Prozentpunkte, die Grünen um 2 Prozentpunkte und die GLP um 1.3 Prozentpunkte zulegen können. Die BDP findet sich aktuell mit 2 Prozent (minus 2.1 Prozentpunkte) Wähleranteil in ihrer neuen Rolle als Kleinstpartei.

Die Schweizer Stimmberechtigten sehen aktuell bei vier politischen Themen eine hohe Dringlichkeit mit Blick auf die Wahlen. Gesundheitspolitik, Altersvorsorge, Migration und Klimawandel/Umweltschutz werden von über 40% aller Teilnahmewilligen als sehr dringlich zu lösende Probleme eingestuft

 

Nicht alle als dringlich eingestuften politischen Themen sind hingegen für die Wahlabsicht gleich wichtig. Am meisten beobachten Schweizer Wählerinnen und Wähler die Parteien aufgrund ihrer Positionen bei Migration, Gesundheitspolitik und ökologischen Themen.  An zweiter Stelle stehen Positionen in Sachen Altersvorsorge und Europa, während alle anderen Themen nur am Rande als hauptsächliche Entscheidgrundlage genannt werden.


Je nachdem mit welchem Gewicht diese Themen im Wahljahr 2019 diskutiert werden, können sich zwischen den sechs grössten Parteien spürbare Verschiebungen ergeben. Von der aktuellen Themenlage profitieren sichtbar die FDP, die Grünen sowie die GLP, während die SVP und die CVP aktuell eher im Nachteil sind.


Kunde
Ringier AG
Zitierweise
Verwendung unter Quellenangabe gestattet, zitierweise "Auszug aus der Forschungsarbeit von gfs.bern"
Grundgesamtheit
Stimmberechtigte in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz
Art der Stichprobenziehung
Selbstpartizipatives Verfahren
Erhebungsart
Online
Befragungszeitraum
7. September 2018 - 19. September 2018
Realisierte Interviews
27'105
Vertrauensintervall für Gesamtstichprobe
+/- 1.2 Prozentpunkte (mittlere Abweichung letzte Wahlbefragungen zum jeweiligen Schlussresultat für die sieben grössten Parteien, Wahlen 2003-2015)
Gewichtung nach
soziodemographische Indikatoren und Wahlabgabe 2015
Hauptautor
Team
  • Urs Bieri
  • Aaron Venetz
  • Alexander Frind
 
Facebook
Twitter
Mail

Please login or register to post comments.