Rolle der Banken während der Coronakrise anerkannt | gfs.bern

Bankenmonitor 2021 - positive Meinung zur Bankenbranche in der Schweiz

18.05.2021 | gfs.bern im Auftrag der Schweizerischen Bankiervereinigung

Die Schweizerinnen und Schweizer haben eine positive Meinung zur Bankenbranche, schätzen die flexible Unterstützung der Wirtschaft durch die Banken im Rahmen des COVID-19-Kreditprogramms, haben ein hohes Vertrauen in die eigene Hauptbank und sind mit der Digitalisierung in der Finanzbranche grösstenteils zufrieden.

Auch 2021 erhob gfs.bern im Auftrag der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) den Bankenmonitor. Neben der Wahrnehmung des Images der Schweizer Banken und der Meinungsbildung rund um den Finanzplatz steht in diesem Jahr das Thema Digitalisierung im Zentrum.

Die grosse Mehrheit der Schweizer Bürger haben ein positives Bild der Bankenbranche. Auch das Covid19-Kreditprogramm stösst unter den Stimmberechtigten auf grosses Wohlwollen. Im diesjährigen Spezialteil hat sich gezeigt, dass die Stimmberechtigten mit dem Stand der Digitalisierung in der Finanzbranche, der restlichen Wirtschaft und der Behörden grösstenteils zufrieden sind, aber auch klare Forderungen haben um die Voraussetzungen der weiteren Digitalisierung zu verbessern

Weitere Ergebnisse des aktuellen Bankenmonitors finden Sie im Schlussbericht.

Die Ergebnisse des Bankenmonitors 2021 basieren auf einer repräsentativen Befragung von 1’001 Stimmberechtigten der Schweiz. Die Befragung wurde zwischen dem 13. Januar und dem 18. Februar 2021 mittels computerunterstützten Telefoninterviews (CATI, alle Altersgruppen) durchgeführt. Befragt wurde bei den Telefoninterviews mittels eines Random Digit Dialing (RDD)/Dual-Frame-Verfahrens via Festnetz und Handy.


Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? kontaktieren Sie unsere Expertin oder unseren Experten zu Hintergründen, Einordnungen sowie den eingesetzten Methoden und Modellen.

Urs Bieri

Urs Bieri

Co-Leiter