2. SRG-Trendumfrage zur eidg. Abstimmung vom 26. September 2021 | gfs.bern

2. SRG-Trendumfrage zur eidg. Abstimmung vom 26. September 2021

15.09.2021 | gfs.bern im Auftrag der SRG SSR

Stimmbeteiligung ca. 45 % | 1 x Ja, 1 x Nein.

Wäre bereits am 5. September 2021 abgestimmt worden, wäre die Änderung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Ehe für alle) angenommen und die Volksinitiative «Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern» abgelehnt worden. Beide Vorlagen wurden über die Hauptkampagnenphase von einem Nein-Trend erfasst.

Die Stimmbeteiligung hätte bei durchschnittlichen 45 Prozent gelegen und ist im Kampagnenverlauf nur schwach angestiegen.

?>

Im Cockpit finden Sie neben den Resultaten in der Übersicht auch Hintergrundinformationen zu den Vorlagen vom 26. September 2021 und zur Theorie und Methode der SRG-Trendumfrage.


Sie haben Fragen zu diesem Beitrag? kontaktieren Sie unsere Expertin oder unseren Experten zu Hintergründen, Einordnungen sowie den eingesetzten Methoden und Modellen.

Lukas Golder

Lukas Golder

Co-Leiter