Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
Sprung in der Online-Abwicklung zentraler Behördenvorgänge
Studie Firmen und E-Government 2015
Sprung in der Online-Abwicklung zentraler Behördenvorgänge
Die Studie Firmen und E-Government zeigt, dass immer mehr Firmen immer grössere Anteile der Behördengänge online abwickeln. Spitzenreiter sind die Sozialversicherungen, wo beispielsweise bei der Unfallversicherung 69 Prozent und bei der AHV/IV 68 Prozent der Befragten Firmenvertreter bereits heute auf das Internet zurückgreift. Insgesamt sind die Firmenvertreter mit dem online- Angebot der Verwaltung auf der Ebene des Bundes, der Kantone und der Gemeinden zufrieden. Um den immer ganzheitlicheren Bedürfnisse der Schweizer Unternehmen an das Internetangebot der Behörden gerecht zu werden, würde sich die Etablierung eines Portals nach dem Prinzip des "One-Stop-Shops" anbieten.
Kunde
SECO, Direktion für Standortförderung, Ressort KMU-Politik
Zitierweise
Verwendung unter Quellenangabe gestattet, zitierweise "Auszug aus der Forschungsarbeit von gfs.bern"
Grundgesamtheit
Firmen der offiziellen Betriebszählung des Bundesamtes für Statistik
Herkunft der Adressen
Bundesamt für Statistik
Art der Stichprobenziehung
at random
Erhebungsart
CATI
Befragungszeitraum
08.04.2015 - 27.04.2015
Realisierte Interviews
1023
Vertrauensintervall für Gesamtstichprobe
± 3.1 Prozent bei 50/50 und 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit
Quotenmerkmale
Unternehmensgrösse und Sprachregion interlocked
Hauptautor
Co-Autoren
  • Cloé Jans
Team
  • Meike Müller
  • Stephan Tschöpe
  • Johanna Lea Schwab
Facebook
Twitter
Mail

Please login or register to post comments.