Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
Schuldenbremse sehr populär
Schuldenbremse sehr populär
Die Schweiz kennt seit sieben Jahren das Instrument einer Schuldenbremse. Diese wurde via Volksabstimmung eingeführt. Eine selten grosse Mehrheit war dafür. Bis heute hält die Zustimmung an.

Der Finanzmonitor, den unser Institut jährlich für economiesuisse erstellt, zeigt, wie die Stimmberechtigten zur Schuldenbremse stehen. Insgesamt 94 Prozent der Befragten votieren mehr oder weniger dezidiert für die Beibehaltung, nur gerade 6 Prozent wünschen sich eine Abschaffung. Diese hohe Zustimmung zur Schuldenbremse geht dabei durch alle Parteilager, Einkommensschichten und Sprachregionen.

Die Wirkungen des Instruments sind aber noch zu wenig bekannt. Ein Teil der Zustimmung entsteht auch deshalb, weil man nicht glaubt, dass Anwachsen der Verschuldung gebrochen zu haben. Dies trifft nicht zu und so gibt es hier einen punktuellen Informationsbedarf.

Wenn man die Ergebnisse aus dem neuen Finanzmonitor insgesamt in Betracht zieht, verstehen die StimmbürgerInnen die Schuldenbremse als eine Art von Globalsteuerung. Im Detail haben sie Wünsche und Forderungen an die Behörden, die nicht auf diesem Weg geregelt werden sollten. Weniger ausgeben möchte man bei Löhnen, im Asylwesen und bei der Armee. Die AHV und der Bildungsbereich werden davon klar ausgenommen.

Mehr über den neuen Finanzmonitor erfahren Sie hier.
Hauptautor
Facebook
Twitter
Mail

Please login or register to post comments.