Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
Politische Diskussion festigt die Mehrheitsmeinung gegen Zuckersteuer

Die klare Mehrheit der Bevölkerung will heute keine Zuckersteuer und glaubt auch nicht an deren Wirksamkeit. Stattdessen wird der Akzent auf Transparenz und Prävention gesetzt. Die Bevölkerung wünscht, über die nötigen Informationen und das dazugehörige Wissen für den eigenverantwortlichen Konsum zu verfügen. Die Zusammenarbeit zwischen Staat und Wirtschaft wird erwartet.

Politische Diskussion festigt die Mehrheitsmeinung gegen Zuckersteuer

In der Schweiz ist eine "Zuckersteuer" beim Stimmvolk weiterhin nicht mehrheitsfähig. Insgesamt sind heute 26 Prozent der Befragten mit einer solchen Massnahme einverstanden, 72 Prozent hingegen nicht. Die erhöhte öffentliche Aufmerksamkeit, die dem Thema seit zwei Jahren geschenkt wird, schlägt sich aber auch in der Meinung der Stimmberechtigten nieder. 

 

So viele Leute wie nie seit Messbeginn 2014 gaben Anfang dieses Jahres an, sich an Diskussionen im Zusammenhang mit Ernährung und Bewegung zu erinnern. Die erhöhte Aufmerksamkeit ist sicherlich Ausdruck der politischen Debatte und passt zum Befund, dass sich die Meinungsbildung in der konkreten Frage der Zuckersteuer festigt.


Die Zuckersteuer findet nur minderheitliche Unterstützung bei der Stimmbevölkerung. Andere Massnahmen hingegen sind sehr wohl mehrheitsfähig. Darunter beispielsweise die Durchführung gemeinsamer Projekte von Wirtschaft und Staat, Ernährungskunde in den Schulen oder die Einführung von Hauswirtschaft als Pflichtfach.


Am besten kommen bei den Stimmberechtigten aber seit Jahren präventive Massnahmen an.  


Kunde
IG Erfrischungsgetränke
Zitierweise
Verwendung unter Quellenangabe gestattet, zitierweise "Auszug aus der Forschungsarbeit von gfs.bern"
Grundgesamtheit
Stimmberechtigte
Geschichtet nach
Alter/Geschlecht
Erhebungsart
CATI
Befragungszeitraum
19.02.2018 - 08.03.2018
Realisierte Interviews
1002
Vertrauensintervall für Gesamtstichprobe
3.2
Quotenmerkmale
Alter/Geschlecht
Gewichtung nach
Sprache, Alter/Geschlecht interlocked, Festnetz/Handy
Hauptautor
Co-Autoren
  • Stephan Tschöpe
  • Aaron Venetz
Team
  • Katrin Wattenhofer
  • Daniel Bohn
 
Facebook
Twitter
Mail

Please login or register to post comments.