Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
12.10.2018
Umfrage bei Jugendlichen und Unternehmen im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation, Juni 2018
  • WIK
27.08.2018
Die jungen Menschen seien apolitisch, schreibt das neueste Jugendbarometer, erstellt von gfs.bern für die Credit Suisse. Doch halt! Der Vorteil des Jugendbarometers besteht darin, auf identischer Basis Vergleiche über die Zeit und eine Anzahl Länder zu zulassen.
Jugendbarometer 2018
29.06.2018

Umfrage bei Jugendlichen und Unternehmen im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation, Juni 2018

  • WIK
11.04.2018
Bei Abstimmungen sind junge Erwachsene oft nur unterdurchschnittlich vertreten. Nur rund jeder dritte Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren nimmt sein Wahl- und Stimmrecht wahr. Der easyvote-Politikmonitor geht der politischen Teilnahme junger Erwachsener auf den Grund. Zusammen mit dem...
easyvote, politische Partizipation
17.03.2017
Bei Abstimmungen sind junge Erwachsene oft nur unterdurchschnittlich vertreten. Nur rund jeder dritte Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren nimmt sein Wahl- und Stimmrecht wahr. Der easyvote-Politikmonitor geht der politischen Teilnahme junger Erwachsener auf den Grund. Zusammen mit dem...
  • Link
easyvote, politische Partizipation
04.10.2016
Wirtschaftliche Verunsicherung steigert das Engagement der Jugendlichen. Die Jugend geht in der Regel bewusst mit digitalem Populismus um, weiss aber wenig vom Risiko von Filterblasen. Erste Erkenntnisse zur Generation Z zeigen einen Hang zur digitalen Selbstdarstellung.
  • WIK
  • Bericht
01.10.2015
Web 2.0 als Haupttrend und Zurückhaltung der Generation Y bei einer weiteren Digitalisierung und Web 3.0   Die Jugend wird stark von Web 2.0 geprägt. Im Vordergrund steht dabei die Interaktion im engen Umfeld mit Tools von Weltmarken. Wie stark weitere Lebensbereiche von diesem...
  • WIK
  • Bericht
  • Video
25.02.2015
Zweite Trendstudie im Auftrag der SRG SSR
  • Link
Martina Imfeld
25.02.2015
Kommentar zur zweiten Welle der SRG-Trendbefragung durch das Forschungsinstitut gfs.bern
21.10.2014
 Kurt Imhof bezeichnet die Jugend  als langweilig. Sie passe sich privat an einheitlichen Standards an  (https://twitter.com/schweiz_sonntag/status/523586707589844992) - meine Replik.