Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
27.05.2019
Im Auftrag von Alliance Economie-Politique und economiesuisse führte gfs.bern erneut eine Umfrage zur Europapolitik bei in der Schweiz ansässigen Unternehmen durch. Ziel der Studie ist es, Bedürfnisse und Einschätzungen von Schweizer Unternehmen zur Europapolitik zu kennen und...
08.05.2019
25.11.2018

Initiative scheiterte daran, dass der SVP nicht gelang, mehr als ihre eigene Klientel vom Anliegen zu überzeugen. Letzteres gelang ihr allerdings ausgesprochen gut. Mehr dazu finden Sie im Kurzbericht. zur Nachanalyse.

 

  • WIK
13.11.2018
Die Priorität der Stimmberechtigten für die Bilateralen ist Ausdruck der klaren Präferenz für einen pragmatischen Weg mit der EU. Die Befragten sehen die EU heute schwächer als vor einem Jahr, aber auch die der Vermittlung der Europapolitik der Schweizer...
  • Link
  • WIK
Mixed-Mode
02.07.2018
Aus Sicht von Schweizer Unternehmen sind die bilateralen Verträge zwischen der Schweiz und der EU zentral und eine Weiterentwicklung in die Breite und Tiefe unumgänglich.
29.04.2018
Im Auftrag der Interpharma führte das Forschungsinstitut gfs.bern eine fünfte Studie in der Projektreihe "Bilaterale und Zuwanderung" durch. Hauptziel dieser Reihe ist, das Meinungsbild der Schweizer Stimmberechtigten rund um die Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU...
14.11.2017
Die Fortsetzung der bilateralen Verträge wünschen sich 48 Prozent in erster und 12 Prozent in zweiter Priorität. Alle anderen Alternativen geniessen weniger Zustimmung.
26.03.2017
Im Auftrag der Interpharma führte das Forschungsinstitut gfs.bern eine vierte Studie in der Projektreihe "Bilaterale und Zuwanderung" durch. Hauptziel dieser Reihe ist, das Meinungsbild der Schweizer Stimmberechtigten rund um die Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU auszuleuchten.
Europa, Europäische Union, Bilaterale, Masseneinwanderung, RASA, Selbstbestimmungsinitiative, Kündigungsinitiative
21.08.2016
Die Brexit-Entscheidung Grossbritanniens interessierte auch in der Schweiz breite Kreise, wobei rasch Meinungen gebildet und entwickelt wurden. Es besteht ein hohes Bewusstsein, dass die Entscheidungen Folgen für die Schweiz in wirtschaftlicherer und politischer Hinsicht haben.
  • Bericht
  • PDF
Martina Mousson
08.06.2016
Dritte Studie in der Projektreihe "Bilaterale und Zuwanderung"
  • Link
  • Bericht