Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Berechnung Fehlermarge bei Repräsentativbefragungen
Stichprobenerhebungen haben den Vorteil, über alle, die zur Grundgesamtheit gehören, Aussagen machen zu können, ohne dass von jedem Individuum Informationen gesammelt werden müssen. Auch wenn sie systematisch gemacht sind, haben sie aber den Nachteil, dass alle Aussagen nur mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit und innerhalb bestimmbarer Grenzen gemacht werden können. Hier können Sie diese Grenzen ganz einfach bestimmen.

Bitte geben Sie als erstes die Anzahl der Fälle (z.B. Anzahl Befragte oder Stichprobengrösse) ein. Als zweites geben Sie den Prozentwert ein, von dem aus die Fehlermarge bestimmt werden soll. Drücken Sie den Knopf "Berechnen" oder die Enter-Taste.
«Stichproben als Schlüssel für Aussagen über Stakeholder.»