Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
Wirtschaft steht hinter Weiterentwicklung des bilateralen Weg
Aus Sicht von Schweizer Unternehmen sind die bilateralen Verträge zwischen der Schweiz und der EU zentral und eine Weiterentwicklung in die Breite und Tiefe unumgänglich.
Wirtschaft steht hinter Weiterentwicklung des bilateralen Weg
Ein institutioneller Rahmenvertrag stösst dabei nicht auf Enthusiasmus, aber auf instrumentelles Wohlwollen - der Status Quo gilt mittelfristig als Rückschritt und Gefahr für den Schweizer Wirtschaftsraum.

Um die Beziehungen zur EU in eine wirtschaftsfreundliche Richtung zu lenken soll der Wirtschaft und ihren Verbänden eine aktive kommunikative Rolle zukommen.

Weitere spannende Resultate finden sich in der Erhebung "Erfolgsfaktoren Wirtschaft" 2018 in deren Rahmen 975 Entscheidungsträger aus allen Branchen mit mehr als 19 Mitarbeitenden befragt wurde.

Dokumente

Kunde
Alliance Economie-Politique und economiesuisse
Zitierweise
Verwendung unter Quellenangabe gestattet, zitierweise "Auszug aus der Forschungsarbeit von gfs.bern"
Grundgesamtheit
Schweizer Unternehmen ab 20 Mitarbeitenden
Herkunft der Adressen
BUR und Panel gfk
Art der Stichprobenziehung
random
Geschichtet nach
Branche und Sprachregion
Erhebungsart
Online
Befragungszeitraum
21.5.2018 - 25.6.2018
Realisierte Interviews
975
Vertrauensintervall für Gesamtstichprobe
+/-3.2%
Gewichtung nach
Branche, Unternehmensgrösse, Sprachregion
Hauptautor
Co-Autoren
  • Alexander Frind
Team
  • Aaron Venetz
 
Facebook
Twitter
Mail

Please login or register to post comments.