Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
Unser Einsatzplan am Abstimmungssonntag 12. Februar 2017
Unser Einsatzplan am Abstimmungssonntag 12. Februar 2017

Am 12. Februar 2017 werden alle drei eidgenössische Vorlagen hochgerechnet.
Es handelt sich um die Referenden zur erleichterten Einbürgerung, zum Strassenfonds NAF und zur Unternehmenssteuerreform 3.
 
Der Zeitplan:
12:30    Trend zu allen drei Vorlagen, Berichterstattung in TV und Radio       
13:00    1. Hochrechnung zum Strassenfonds und zur Unternehmenssteuerreform 3, Berichterstattung in TV und Radio
13:30    1. Hochrechnung zur erleichterten Einbürgerung, Berichterstattung im TV und Radio
14:00    2. Hochrechnung zu allen Vorlagen (falls bei der ersten unklar), Berichterstattung in TV und Radio
15:00    Hochrechnung zur Stimmbeteiligung
ab 16:03  Erstanalysen
18:45  Schlusskommentar von Claude Longchamp zum Abstimmungssonntag
 
Von Trends sprechen wir, wenn keine Zahlen zum Ja/Nein-Stimmenverhältnis genannt werden. Kommuniziert werden folgende Grössen:
- erwarteter Ja-Anteil über 55 %: Ja -Trend
- erwarteter Ja-Anteil 45 - 55 % Ja: keine Trendaussage möglich
- erwarteter Nein-Anteil über 55 %: Nein - Trend
 
Die Definitionen:
Von einer Hochrechnung sprechen wir, wenn 80 Prozent der nötigen Gemeinderesultate vorliegen. Die erste Hochrechnung ist mit einem Unsicherheitsbereich von +/- 3 Prozentpunkten zu verstehen. Bei Angaben von 47 bis 53 Prozent Ja ist die Mehrheit beim Volksmehr nicht gesichert.
Die zweite Hochrechnung kennt einen Unsicherheitsbereich von +/- 2 Prozentpunkten. Nicht gesichert ist das Volksmehr zwischen 48 und 52 Prozent.
Bei der zweiten Hochrechnung geht es namentlich auch um das Ständemehr.

 

Die Ergebnisse werden allen SRG-Medien zeitgleich zur Verfügung gestellt. Claude Longchamp kommentiert sie anschliessend auf SRF TV und Radio.

Lukas Golder steht allen anderen Medien zeitversetzt für Auskünfte zur Verfügung.

Hauptautor
Facebook
Twitter
Mail

Please login or register to post comments.