Anmelden
DE  Ι  FR  Ι  EN
Publikationen
Alternative Antriebssystem im Aufwind
Der motorisierte Individualverkehr ist seit Jahrzehnten ein Erfolgsprodukt. Nicht nur liefert die Autobranche einen wichtigen Beitrag zum Bruttosozialprodukt, grosse Teile der Schweizer Wirtschaft sind auf Transportdienstleistungen angewiesen und schlussendlich bringt das Auto auch im Alltag Menschen von A nach B. In den letzten Jahre hat man gerade das Auto in diesem Rahmen genutzt, die verschiedenen Problemaspekte rund um das Auto aber laut betont.

2018 steht das Auto an einem wichtigen Scheideweg. Im Rahmen der Energiewende und der Digitalisierung und der daraus gewachsenen Entwicklungen im Bereich alternative Antriebsformen und autonome Fahrsysteme diskutiert man das Auto plötzlich weniger als Problem, sondern als Lösung für einige der grossen Probleme der Neuzeit.

Entsprechend wuchs innert Jahresfrist das Wohlwollen gegenüber dem Auto sowie die Bereitschaft, sich mit einem Elektroantrieb zumindest auseinanderzusetzen. Der Dieselantrieb hat auf der anderen Seite deutlich an Zustimmung verloren und stellt nur noch für Minderheiten ein valides Angebot dar.
Alternative Antriebssystem im Aufwind
Kunde
auto schweiz
Zitierweise
Verwendung unter Quellenangabe gestattet, zitierweise "Auszug aus der Forschungsarbeit von gfs.bern"
Grundgesamtheit
Stimmberechtigte
Herkunft der Adressen
Stichprobenplan Gabler/Häder für RDD/Dual-Frame
Art der Stichprobenziehung
Random Quota/Geburtstagsmethode
Geschichtet nach
Sprache
Erhebungsart
CATI
Befragungszeitraum
24.4. - 12.5.
Realisierte Interviews
1015
Vertrauensintervall für Gesamtstichprobe
+/- 3.1
Quotenmerkmale
Geschlecht/Alter interlocked
Gewichtung nach
Parteibindung/Sprachregion interlocked, Autobesitz
Hauptautor
Co-Autoren
  • Alexander Frind
Team
  • Jonas Philippe Kocher
  • Stephan Tschöpe
  • Aaron Venetz
  • Katrin Wattenhofer
  • Daniel Bohn
 
Facebook
Twitter
Mail

Please login or register to post comments.